Schusswaffen

Einfuhr von Schusswaffen mit gültigem eruropäischen Waffenpass

Ausländische Bürger, die sich für einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten in Norwegen aufhalten werden, und die im Besitz eines gültigen europäischen Waffenpasses sind, können ohne besondere Genehmigung und ohne am Zoll zu stoppen, um eine Erklärung auszufüllen, während der Reise in Norwegen Schießwaffen in Verbindung mit der Teilnahme an einer Jagd oder einem Schießwettbewerb transportieren und besitzen.

Ein europäischer Waffenpass wird von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde – Landratsamt oder kreisfreien Gemeinde, in der Sie wohnen, ausgestellt, und kann im EWR-Gebiet benutzt werden. Beachten Sie bitte, dass innerhalb des EWR verschiedene Verfahrensweisen für den Gebrauch des Waffenpasses bestehen.

Das Recht zum Transport und Besitz von Schusswaffen setzt gemäß dieser Bestimmungen voraus, dass die betreffende Person den Hintergrund der Reise dokumentieren kann, z.B. durch Vorlage einer Einladung zu der Veranstaltung oder einer Dokumentation darüber, dass der Betreffende Zugang zum Jagdterrain hat.

Besitzer des europäischen Waffenpasses können Munition in angemessenem Umfang transportieren und besitzen.
Ausländische Bürger, die Schusswaffen besitzen, die in einem europäischen Waffenpass erwähnt sind, sind verpflichtet, Waffen und Waffenpass zur Kontrolle vorzuweisen, wenn die Polizei, die Staatliche Naturaufsichtsbehörde oder die örtliche Jagdaufsichtsbehörde, die von der staatlichen Naturaufsichtsbehörde anerkannt ist oder die eine begrenzte polizeiliche Befugnis hat, dies verlangt. Der Inhaber des Waffenpasses ist verpflichtet, zusammen mit dem Waffenpass eine anerkannte Legitimation, wie z.B. Pass, Führerschein vorzuweisen.

Ein- und Ausfuhr von Waffen ohne europäischen Waffenpass
Ausländische Staaatsbürger, die sich für einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten in Norwegen aufhalten werden, können bei der Einreise zum persönlichen Gebrauch Jagdwaffen und Waffen mitbringen, die bei Schiesswettbewerben mit dazugehörigen Waffenteilen benutzt werden sollen und eine angemessene Menge an Munition für diese Waffen gegen Vorlage beim Zoll, wie es die Waffenlizenz in ihrem Heimatland verlangt.

Gleichzeitig muss die betreffende Person eine schriftliche Erklärung abgeben. Diese erfolgt auf einem vom Zoll festgelegten Formular, und soll Angaben über Name und Adresse, Alter, wenn dies unter 21 Jahre ist, Waffenart, Kaliber, Fabrikmarke und Nummer, Munitionsmenge und Art, wozu die Waffe in Norwegen benutzt wird, und was wie benutzt werden soll, beinhalten. Die Erklärung wird vom Zoll bestätigt und gilt für einen Zeitraum von 3 Monaten als Waffenkarte.

Sollen die Waffen bei einem Schiesswettbewerb benutzt werden, muss eine schriftliche Einladung von der Organisation vorgelegt werden, die den Wettbewerb veranstalten wird. In solchen Fällen kann die Einfuhr selbst dann erfolgen, wenn die entsprechende Person das 16. Lebensjahr nicht vollendet hat (21 Jahre für Revolver und Pistolen).

Derjenige, der Schusswaffen, Waffenteile oder Munition nach diesen Bestimmungen eingeführt hat, kann innerhalb von 3 Monaten die Waffen (Waffenteile) wieder ausführen, und die Munitionsmenge, die die bestätigte Erklärung beinhaltet, gegen Lieferung dieser Bestätigung an den Zoll.

Die Formulare werden beim Passieren der Grenze vom Zoll abgefertigt. Sie müssen deshalb stets einen Grenzübergang mit Zollabfertigung benutzen, wenn Sie Waffen mit sich führen. Besitzen Sie einen europäischen Waffenschein, können Sie in Verbindung mit der vorübergehenden Einfuhr und Ausfuhr von Jagd- oder Wettbewerbswaffen einen Grenzübergang ohne Zollabfertigung nutzen.

Bei einer geplanten Wohnsitznahme im Land:
Die Genehmigung zur Einfuhr von Schusswaffen, Waffenteilen oder Munition wird von der Polizei des Gebietes erteilt, in dem sich der Antragsteller niederlassen möchte. Gilt der Antrag auf Einfuhr von Schusswaffen für den eigenen Gebrauch, muss der Antragsteller drei Exemplare eines Formulars ausfüllen, das für den Antrag auf Genehmigung zum Erwerb und zum Besitz von Schusswaffen gilt. Dieses Formular kann man sich beim Zoll oder bei der Polizei besorgen. Aus dem Antrag muß hervorgehen, dass der Erwerb in Form einer Einfuhr erfolgen soll. Der Antrag wird an den Polizeibezirk geschickt, der eine Entscheidung treffen wird. Eine Übersicht über die Polizeibezirke finden Sie unter http://www.politi.no/henvendelser/poldist.shtml

Bei einer Waffeneinfuhr zum Gebrauch bei der Jagd und zu Wettbewerbszwecken:
Alle norwegische Jäger müssen, bevor sie erstmals auf Jagd gehen können, eine Jagdprüfung ablegen. Personen, die im Ausland wohnhaft sind, und in ihrer Heimat die jeweilige Jagd ausüben dürfen, brauchen diese Jagdprüfung nicht ablegen. In keinem Fall darf man ohne die Genehmigung des Grundeigentümers auf Jagd gehen. Zusätzlich ist der Erwerb einer Jagderlaubnis für das jeweilige Jagdgebiet notwendig. Eine Abgabe (jegeravgift) muss auch an den staatlichen Wildfonds (viltfondet) entrichtet werden. Für Schusswaffen, die bei einem Wettbewerb benutzt werden sollen, ist die Einladung des Veranstalters vorzulegen.

Nähere Auskünfte zu folgenden Themen erteilt:

http://www.naturforvaltning.no (eng)
http://www.nordicforestry.org/ (eng)
http://www.brreg.no/english/ (eng)