Einfuhr von Umzugsgut

Normalerweise wird das Inventar und ähnliches Umzugsgut gemeinsam mit Ihnen nach Norwegen kommen. Unter besonderen Umständen, zum Beispiel einer langen Frachtzeit, bei nachgesandten Gegenständen usw. müssen Sie sich vor der Einfuhr mit dem Zoll in Verbindung setzen.

Allgemeine Bedingungen
Personen, die in einem zusammenhängenden Zeitraum von mindestens einem Jahr im Ausland wohnhaft waren, können unter folgenden Voraussetzungen Inventar und ähnliches völlig frei von Zoll und anderen Abgaben einführen:

  • Der Eigentümer muß die Gegenstände während seines Aufenthalts im Ausland besessen und benutzt haben und diese nach der Übersiedlung in Norwegen selbst benutzen.
  • Den Gegenständen muß man ansehen, daß sie gebraucht sind.
  • Bei der Einfuhr muß der Eigentümer eine schriftliche Erklärung RD0030 und ein Inhaltsverzeichnis über die Gegenstände beim Zollamt abgeben.

Was wird als Inventar und ähnliches angesehen?
Das können Möbel, Geschirr, Silberwaren, Bekleidung, Musikinsturmente (z.B. Flügel, Pianos), Haushaltsartikel (z.B. Waschmaschinen, Kühlschränke, Herde, etc.) und Fahrräder (ohne Motor) sein.

Zusätzlich kann Folgendes zoll- und abgabenfrei im Umzugsgut mitgebracht werden:

  • Campingwagen; Bootsmotoren und Anhänger.

Kraftfahrzeuge, Sportfahrzeuge und Berufsausstattungen (z.B. Uhrmacherwerkzeug, Zahnarzteinrichtungen, u.ä.) sind ausgenommen. Für Vorgenanntes gelten besondere Einfuhrbestimmungen, die man auf Anfrage beim nächsten Hauptzollamt bekommen kann.

Was ist mit neuen Gegenständen?
Neue Gegenstände können nicht zoll- und abgabenfrei als Umzugsgut eingeführt werden. Wenn Sie neue Gegenstände in ihrem Umzugsgut haben, müssen Sie nach den geltenden Richtlinien und Sätzen Zoll und andere Abgaben bezahlen.

Was ist mit Haushaltswaren?
Haushaltswaren können auch nicht zoll- und abgabenfrei als Umzugsgut eingeführt werden. Für Haushaltswaren, alkoholhaltige Getränke und Tabakwaren müssen Sie die geltenden Zoll- und Abgabensätze bezahlen.

Außerdem bestehen Einfuhrbeschränkungen für die genannten Waren. Setzen Sie sich mit dem Zoll oder der Nahrungsmittelaufsichtsbehörde Norwegens für nähere Informationen in Verbindung.

Was ist mit alkoholhaltigen Getränken?
Erlaubte Quote zur zoll- und abgabenfreien Einfuhr:

a. 1 Liter Getränke mit über 22 und bis zu 60 Volumenprozent Alkohol und ein Liter Getränke mit mehr als 2,5 und bis zu 22 Volumenprozent Alkohol oder 2 Liter Getränke mit über 2,5 und bis zu 22 Volumenprozent Alkohol,

b. 2 Liter Bier mit mehr als 2,5 Volumenprozent Alkohol oder andere Getränke mit über 2,5 und bis zu 4,75 Volumenprozent Alkohol.

Dies bedeutet, dass man z.B. 4 Liter Bier mitführen darf, falls man keine anderen alkoholischen Getränke mitführt.

Die Einfuhr alkoholischer Getränke ist nur Personen über 18 Jahren gestattet. Das Mindestalter für die Einfuhr alkoholischer Getränke mit über 22 Volumenprozent beträgt 20 Jahre. Bei Einfuhr dieser zoll- und abgabenfreien Quote müssen Sie die alkoholischen Getränke bei sich führen.

Beinhaltet das Umzugsgut Branntwein, Wein oder Bier müssen Sie beim Zentralamt für Rauschmittel eine Einfuhrgenehmigung beantragen. Antragsformulare sind auf Anfrage beim Zentralamt für Rauschmittel oder beim Zoll erhältlich.
Bei der Verzollung werden eigene Zoll-Sätze angewandt. Information über diese sind auf Anfrage beim Zoll erhältlich.

Was ist mit Waffen?
Waffen zum eigenen Gebrauch können zoll- und abgabenfrei als Umzugsgut eingeführt werden. Sie müssen jedoch eine Einfuhrgenehmigung von dem Polizeidirektor Ihres späteren Wohnorts einholen.

Was ist mit Zimmerpflanzen?
Zimmerpflanzen (Topfpflanzen) sind bei der Einfuhr als Umzugsgut ebenfalls zoll- und abgabenfrei.
Sie müssen sich jedoch mit dem landwirtschaftlichen Zentralamt bei der Planzenaufsichtsbehörde bezüglich der geltenden Einfuhrbeschränkungen (Forderung nach Pflanzenzertifikaten bei der Einfuhr) in Verbindung setzen.

Was ist mit Haustieren?
Tiere, die als Umzugsgut eingeführt werden, dürfen maximal einen Gesamtwert von NOK 2.000 haben, um zoll- und abgabenfrei eingeführt werden zu können. Ist der Wert des Tieres mehr als NOK 2.000, müssen 24 % Mehrwertsteuer auf den Gesamtwert entrichtet werden.
Was die Veterinärbestimmungen angeht, müssen Sie sich mit der Staatlichen Tiergesundheitsbehörde oder dem Amtsveterinär in dem Amtsbereich in Verbindung setzen, in dem Sie sich niederlassen werden.

Wichtige Telefonnummern:
Infozentrum, Zollbezirk Oslo und Akershus:
+47-22 86 08 50
Zentralamt für das Sozial- und Gesundheitswesen
Abt. für Rauschmittel:
+47-24 16 30 00
Pflanzeninspektion:
+47-22 97 48 70
Staatliche Tiergesundheitsbehörde:
+47-22 24 19 40