Haustiere

Seit Juli 2004 haben Norwegen und die EU ein gemeinsames Regelwerk zur Einfuhr von Hunden und Katzen (2003/998/EWG).
Norwegen und Schweden sind tollwutfreie Länder. Deshalb gelten für diese Länder besondere Regeln bei der Einfuhr aus Ländern, in denen es Fälle von Tollwut gibt. Folgende Dokumentation muss dem Zoll bei der Einfuhr vorgelegt werden:

  1. Ausweis – blauer EWG-pass für Hund/Katze, ausgestellt von einem bevollmächtigten Tierarzt.
  2. Identifikation – Transponder (Chipkarte) oder lesbare Tätowierung.
  3. Tollwutimpfung – Beachten Sie bitte, dass die Impfung gültig ist! Das heisst, dass das Tier im Einklang mit den Empfehlungen des Herstellungslabors, gegebenfalls eine gültige Auffrischungsimpfung, mit einem inaktivierten Impfstoff mit einem Wirkungsgrad von mindestens einer internationalen Antigeneinheit (WHO-Norm), geimpft worden ist.
  4. Eine Blutprobe – zur Feststellung der Tollwutantikörpertiter des Tieres vorgenommen 120 Tage nach der letzten Impfung und vor dem Auslaufdatum der Impfung entnommen werden
  5. Bandwurmbehandlung – mit Praziquantel innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einfuhr. Innerhalb der ersten 7 Tage nach der Einfuhr muss diese Behandlung wiederholt, und vom Tierarzt im Pass eingetragen werden.