In Norwegen studieren

In Norwegen studieren

Letzte Aktualisierung: 29.08.2011 // Norwegische Hochschuleinrichtungen nehmen Aufnahmeanträge von qualifizierten Studienbewerbern aus aller Welt entgegen. Fast 10.000 Ausländerinnen und Ausländer sind zur Zeit auf dieser Stufe des norwegischen Bildungssystems eingeschrieben. Internationale Studenten können die Zulassung zu einer Fülle von Grund- und Aufbaustudiengängen beantragen. Einige Universitäten und Hochschulen bieten Studiengänge speziell für ausländische Studierende an, bei denen die Lehrveranstaltungen in englischer Sprache stattfinden und keine Daueraufenthaltsgenehmigung erforderlich ist.

Als internationale Studenten werden Studenten ohne Daueraufenthaltsgenehmigung in Norwegen bezeichnet. Es gibt drei Kategorien internationale Studenten:

  • finanziell unabhängige Studenten
  • Austauschstudenten
  • Stipendiaten

Die Aufnahme in Austausch- und Stipendienprogramme ist gewöhnlich in nationalen und regionalen bilateralen Abkommen sowie Quotenbestimmungen geregelt. Einige Stipendien sind Bewerbern aus bestimmten Ländern vorbehalten.

Zugangsvoraussetzungen
Alle internationalen Studienbewerber müssen grundsätzlich die gleichen Anforderungen erfüllen wie norwegische Bewerber.

Studenten vor der Technischen und Naturwissenschaftlichen Universität in Trondheim.

Die konkreten Anforderungen sind abhängig davon, in welchem Land der oder die Betreffende die Schule besucht hat. Die Bewerber müssen in der Regel die obere Sekundarschule abgeschlossen haben. Für einzelne Studiengänge gibt es besondere Zugangsvoraussetzungen. In bestimmten Fällen können Fachkenntnisse ohne förmlichen Nachweis bzw. mehrjährige Berufserfahrung als Qualifikation für die Zulassung zum Studium anerkannt werden. Für die Zulassung zu einem Aufbaustudium muss in der Regel ein abgeschlossenes Grundstudium nachgewiesen werden. Im Rahmen des Bologna-Prozesses wurden die akademischen Abschlüsse in Norwegen neu strukturiert. An den norwegischen Universitäten und Hochschulen sind demnach folgende Abschlüsse möglich:

  • Bachelor (Studienzeit drei Jahre)
  • Master (Studienzeit zwei Jahre)
  • Promotion (Studienzeit drei Jahre)

In einigen Studiengängen dauert das Studium fünf Jahre und führt zum Mastergrad. Bei anderen Studiengängen, z. B. Humanmedizin, Tiermedizin, Psychologie und Theologie, beträgt die Regelstudienzeit vier bis sechs Jahre.
Von allen Studenten in Norwegen werden gute Englischkenntnisse verlangt. Internationale Studenten mit einer anderen Muttersprache als Englisch müssen ausreichende Englischkenntnisse nachweisen. Für Bachelor-Studiengänge müssen internationale Studenten ein Vorstudium in norwegischer Sprache und Landeskunde absolvieren, es sei denn, sie können gute Kenntnisse der norwegischen Sprache nachweisen. Dieses „Norwegian Language Programme“ dauert normalerweise zwei Semester.

Finanzierung
An norwegischen Hochschuleinrichtungen gibt es grundsätzlich keine Studiengebühren. Für bestimmte Studiengänge mit akademischem Berufsabschluss, Weiterbildungs- und Sonderstudienprogramme sowie das Studium an einigen privaten Einrichtungen können hingegen Gebühren erhoben werden.
Die Lebenshaltungskosten während des Studiums werden nur im Rahmen bestimmter Stipendien gedeckt. Studenten in der oben genannten Kategorie „finanziell unabhängig“ müssen nachweisen können, dass ihnen pro Studienjahr mindestens NOK 80.000 (ca. EUR 10.000) zur Verfügung stehen.

Studierende, die zu einer der folgenden Gruppen gehören, können beim Staatlichen Kreditfonds für Bildung ein Darlehen bzw. Stipendium beantragen:

  • Bürger der nordischen Staaten
  • Bürger aus Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums
  • Bürger aus zentral- und osteuropäischen Ländern und Entwicklungsländern
  • Politische Flüchtlinge und Personen mit Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen
  • Immigranten