Fjorde und Gebirge

Fjorde und Gebirge
Norwegian fjords. Foto: C H / Innovation Norway

Letzte Aktualisierung: 24.06.2010 // An einigen Abschnitten der Küste sucht das Meer seinen Weg bis weit in die Bergwelt hinein.

Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge jäh viele hundert Meter tief zum Wasser hin hinab und bilden den Rahmen der weltberühmten norwegischen Fjorde.

Wenn Sie mit dem Boot in einen solchen Meeresarm hineinfahren, befinden Sie sich inmitten einer Landschaft, die so nur an wenigen anderen Orten unseres Planeten anzutreffen ist. Sie sitzen an Deck und gleiten mitten in diese majestätische Umgebung hinein, während die steilen Felswände immer näher zusammenrücken. Hoch über Ihnen speisen Gletscher und Seen wunderschöne Wasserfälle, die in freiem Fall fast senkrecht abfallende Berghänge hinuntertanzen.

Unter Ihnen schwimmt vielleicht Ihr Abendessen… Sie werfen die Angelschnur aus, und während Sie eine an der Angel zappelnde Makrele hinaufziehen, schwirren Seevögel aufgeregt um das Boot herum. Auf schmalen Felsvorsprüngen stehen kleine, verlassene Bergbauernhöfe und erinnern an ein mühevolles und einsames Leben, das hier vor gar nicht langer Zeit noch geführt wurde.

Überall im Fjordland gibt es kleine Ortschaften und die hier lebenden Menschen sorgen dafür, dass die Fjorde so gut zugänglich sind. Wenn Sie ganz im Inneren des Fjordes von Bord gehen, können Sie an einer geführten Gletscher- oder Bergwanderung teilnehmen oder sich auf den Weg zu einem Restaurant machen, das Ihnen die schmackhafte Küche der Region serviert.

Teile der Fjord- und Gebirgsregionen Westnorwegens stehen auf der Liste des UNESCO- Welterbes. Starke Farben und frische Luft tragen ihren Teil dazu bei, dass viele Besucher diese Gebiete mit zu den schönsten Gegenden zählen, die sie je in ihrem Leben gesehen haben.